Steigerung der Konversionsrate

4 Einfache Methoden zur Steigerung der Konversionsrate einer Website

Nehmen wir an, Sie haben es geschafft, Traffic auf Ihre Website zu bekommen. Das ist schon mal die halbe Miete. Aber wenn dieser Traffic nicht in Verkäufe oder zumindest Leads umgewandelt wird, was ist dann der Sinn?
Inhalt

Wege zu finden, die Konversionsrate Ihrer Website zu erhöhen, ist nichts für schwache Nerven. Die Steigerung Ihrer Konversionsrate erfordert ein paar Tests und Zeit, aber das bedeutet nicht, dass es schwierig sein muss. Hier sind vier bewährte Wege, um die Konversionsrate Ihrer Website sofort zu erhöhen.

1. Keep It Simple

KISS, auch bekannt als „keep it simple stupid“, ist einer der besten Ratschläge für die Umwandlung von Web-Traffic in Verkäufe oder Opt-in-Leads. Wenn Sie den Nutzern zu viele Optionen bieten oder sie mit Fachjargon bombardieren, wird das sie verwirren und sie werden die Seite verlassen. Schränken Sie die Benutzeroptionen auf Ihrer Website ein und halten Sie sie einfach und leicht zu navigieren. Einfache, benutzerfreundliche Layouts sind immer der beste Weg.

2. Halten Sie wichtige Informationen Above The Fold

Wenn Website-Besucher nach unten scrollen oder auf verschiedene Seiten klicken müssen, um wichtige Informationen zu erhalten, werden Sie zweifellos einige von ihnen verlieren. Fügen Sie Ihr Wertangebot, Ihren Aufruf zum Handeln und Ihre Kontaktinformationen in der oberen Hälfte Ihrer Homepage oder einzelnen Webseite ein, um höhere Konversionsraten zu erzielen.

Zeitungen erzielen eine sehr hohe Konversionsrate
Zeitungen machen es perfekt: Die Vorderseite (unsere Homepage / Startseite) ist relativ simpel gestaltet, die wichtigsten Informationen befinden sich Above The Fold (Über der Falz), es werden hochwertige Bilder und Grafiken verwendet und Dritte werden zwar die Zeitung nicht loben, aber mit ihr kommunizieren (z.B. Interviews). Die Konversionsrate ist insbesondere bei Boulevard-Zeitungen sehr hoch, da Sie mit Überschriften das Interesse wecken.

3. Verwenden Sie hochwertige Grafiken

Statistiken lügen nicht und die Ergebnisse sind da – Verbraucher lieben visuelle Darstellungen. Stellen Sie sicher, dass Sie qualitativ hochwertige Grafiken, Bilder und Fotos auf Ihrer Website einbinden, damit die Besucher länger auf der Seite verweilen. Wenn Sie bei den Fotos knausern, kann das den Unterschied zwischen jemandem, der sich für Ihren Newsletter anmeldet (oder einen Kauf tätigt) und jemandem, der Ihre Seite vorzeitig verlässt, bedeuten. Hochwertige Bilder und Grafiken erhalten Sie zum Beispiel bei Adobe Stock.

4. Nutzen Sie die Glaubwürdigkeit von Dritten

Warum sollte jemand etwas kaufen oder sich für etwas anmelden, wenn er Sie nicht kennt oder Ihnen nicht vertraut? Ihre Website ist der beste Ort, um Kundenrezensionen, Testimonials und jegliche positive Publicity, die Sie erhalten haben, zu präsentieren. Und stellen Sie sicher, dass sie an prominenter Stelle zu finden sind, wo die Leute sie leicht sehen können. Sie können den ganzen Tag lang erzählen, wie großartig Sie sind, aber es ist die Bestätigung von dritter Seite, die Ihre Konversionsrate wirklich steigert.

Diese 4 Tipps sollten bereits bei der Website-Erstellung eine wichtige Rolle spielen und bei der On-Page-Optimierung unbedingt berücksichtigt werden. Um eine Konversionsrate zu erhöhen (!), muss jedoch bereits eine Website längere Zeit laufen, der Traffic getrackt werden und Änderungen an der Website genau auf das Benutzerverhalten hin analysiert werden. Hierzu bietet sich zum Beispiel Google Analytics an.