On-Page-SEO mit WordPress

On-Page-SEO mit WordPress: So überzeugen Sie Google 2021

Egal wie sich Googles Algorithmus ändert, eines wird immer hohe Priorität haben - organischer Traffic für Ihre Website. Wenn es jedoch darum geht, Nutzer dazu zu "bringen", auf Ihren Link zu klicken und die Website zu besuchen, mag das leichter gesagt als getan sein. Mit einer riesigen Anzahl von Mitbewerbern und sich ständig ändernden SEO-Anforderungen müssen sich Website-Besitzer mehr anstrengen, um Schritt zu halten und an der Spitze zu bleiben. Um Ihnen dabei zu helfen, ist hier der komplette Leitfaden für On-Page-SEO!
Inhalt

Was ist On-Page-SEO, und warum ist es wichtig für Ihre Website?

Wenn wir die Suchmaschinenoptimierung aufschlüsseln, werden wir sehen, dass es zwei Hauptkategorien gibt: On-Page-SEO und Off-Page-SEO.

Während sich die Off-Page-Optimierung mit externen Elementen befasst, die den Website-Traffic erhöhen, wie Backlinks, Social-Media-Engagement, Werbung, Unternehmenseinträge usw., konzentriert sich On-Page-SEO mehr auf das, was auf der Website-Ebene passiert.

Sie umfasst:

  • Keyword-Optimierung;
  • Tags-Optimierung;
  • URL-Optimierung;
  • Bilder und Attribute;
  • hochwertige Website-Inhalte;
  • interne und externe Links;
  • Geschwindigkeit der Website;
  • Responsivität;

Da sie sich mit den wichtigsten Elementen jeder Website befasst, besteht kein Zweifel daran, dass On-Page-SEO das Werkzeug Nummer eins ist, um den organischen Traffic auf Ihrer Website zu erhöhen.

Dieser vollständige Leitfaden zur On-Page-SEO wird eine detaillierte Aufschlüsselung aller kritischen Abschnitte haben.

Keyword-Optimierung

Das wichtigste SEO-Element sind die Website-Keywords. Diese Wörter sind das Brot und Butter Ihrer Website, und Sie sollten lernen, wie man sie richtig verwendet. Außerdem müssen Sie verstehen, wann Sie sie verwenden sollten.

On-Page-SEO Keyword-Optimierung

Keywords oder Keyword-Phrasen sind gezielte Wörter, die mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht werden können. Wenn eine Person online nach etwas sucht, wird sie eine Reihe von Keywords verwenden, um das zu finden, was sie braucht, und Ihr Ziel ist es, Ihre Website-Keywords mit deren zu verbinden.

Wenn Sie einen Artikel für einen Blog schreiben, ist es wichtig, die richtige Anzahl von Keywords für diesen Beitrag zu verwenden. Außerdem müssen Sie die Keywords an der richtigen Stelle im Beitrag einfügen: im ersten und letzten Absatz, in den Alt-Attributen oder Bildunterschriften, in der Meta-Beschreibung und einige Male im gesamten Artikel. Die Anzahl der Keywords hängt von der Anzahl der Wörter im Artikel ab.

Optimierung der Tags

Alle Titel, Untertitel und andere wichtige Elemente einer Website sollten in die richtigen Tags verpackt werden. H1- und H2-Tags sind von Bedeutung, da sie die Aufmerksamkeit der Suchmaschinen auf sich ziehen, und es wäre ein großer Fehler, sie nicht zu verwenden.

Es ist auch wichtig, dass die HTML-Struktur geeignete Tags für Bausteine verwendet. Wenn Sie sich damit nicht auskennen, beauftragen Sie am besten einen Webdesigner, der die Website überprüft und sieht, ob diese optimiert werden kann. Mehr dazu im Abschnitt über die Geschwindigkeit der Website.

URL-Optimierung

Immer wenn Sie auf einen Link klicken, sehen Sie dessen Adresse oben im Browser. Wenn Sie einen Artikel lesen, wird die URL wahrscheinlich so aussehen:

https://website-name.de/blog/kategorie/artikel-name

Dies ist das, was wir eine gut optimierte URL nennen. Sie ermöglicht es der Suchmaschine, die Struktur Ihrer Website zu erkennen, was ein massives Plus für die On-Page-Optimierung ist. Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Ihre URLs nicht schreiben sollten:

https://website-name.de/blog/kategorie/18614543121287

Das sieht wie eine generische URL aus, und die Suchmaschine wird sie niedriger einstufen.

Bilder und Attribute

Bilder bringen Farbe und Emotionen in eine Website und spielen eine entscheidende Rolle bei On-Page-SEO. Um Bilder zu optimieren, müssen Sie auf Folgendes achten:

  • Bildgröße – Bilder sollten nicht größer als 700kb sein;
  • Typ – wählen Sie sorgfältig zwischen den Formaten .JPG, .PNG, .GIF, und so weiter. Jeder Typ hat einen bestimmten Zweck;
  • Bildattribute – das caption-Attribut sollte 1 oder 2 Sätze enthalten, die zusätzliche Informationen über das Bild liefern, und es ist normalerweise darunter sichtbar; das alt-Attribut ist das, was dem Benutzer angezeigt wird, wenn das Bild aus irgendeinem Grund nicht verfügbar ist. Es sollte eine Beschreibung dessen enthalten, was das Bild darstellt;
  • Bildqualität – suchen Sie immer nach qualitativ hochwertigen Fotos mit gutem Kontrast;

Schließlich sollten Sie immer sicherstellen, dass Sie das Recht haben, ein bestimmtes Bild auf Ihrer Website zu veröffentlichen. Suchen Sie nach Bildern für die kommerzielle Nutzung, um auf Nummer sicher zu gehen.

Hochwertige Website-Inhalte

Hochwertiger Content auf Ihrer Website

Seien wir ehrlich: Niemand wird auf Ihrer Website bleiben, wenn der Inhalt uninteressant und schlecht geschrieben ist. Sie müssen qualitativ hochwertige Inhalte produzieren, die nach den neuesten Standards und Anforderungen optimiert sind. Hier kann eine Marketing-Agentur helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Sie haben viel Erfahrung und können Ihnen helfen, die Inhalte zu schreiben, die Sie benötigen, um nicht nur Zuschauer anzuziehen, sondern auch Ihr Unternehmen zu vermarkten. Denken Sie daran, dass der Inhalt von Ihrem Zielpublikum abhängt.

Interne und externe Links

Ein weiterer wichtiger Abschnitt in diesem kompletten Leitfaden zur On-Page-Optimierung ist die richtige Verwendung von internen und externen Links. Interne Links führen die Leser zu anderen relevanten Seiten auf Ihrer Website, während externe Links die Leser zu verifizierten Informationsquellen auf Partner-Websites führen.

Ein Artikel sollte nicht mit Links überschwemmt werden; das ist keine gute Praxis. Außerdem sollten Sie interne Links bevorzugen und sie am Anfang oder am Ende Ihres Artikels platzieren, und externe Links im mittleren Teil des Beitrags einfügen. Und denken Sie daran: Verlinken Sie niemals auf eine Website, die keine Autorität auf ihrem Gebiet hat.

Website-Geschwindigkeit

Nach neuesten Untersuchungen wartet ein durchschnittlicher Benutzer nicht länger als 3-5 Sekunden auf das Laden einer Website. Das wird als zu lang angesehen, und Sie werden Besucher verlieren, wenn Ihre Website-Geschwindigkeit langsam ist. Elemente, die die Ladegeschwindigkeit beeinflussen, sind:

  • Bildgröße;
  • die Optimierung des Website-Codes;
  • die Anzahl der Elemente auf einer Seite
  • die Größe der anderen Elemente auf einer Seite
  • die Anzahl der im Hintergrund laufenden Skripte;
  • Der beste Weg, die Ladegeschwindigkeit der Website zu beheben, ist, einen Webdesigner zu beauftragen, der sich die Website-Struktur ansieht.

Responsivität

Das letzte Element in diesem vollständigen Leitfaden für On-Page-SEO ist die Optimierung der Website für andere Geräte. Sie brauchen eine mobile oder Tablet-freundliche Website. Jeder nutzt heute Smartphones, und niemand wird Ihre Website besuchen, wenn sie nur für den PC optimiert ist. Das ist einer der wichtigsten SEO-Aspekte für kleine Unternehmen, da die Website für alle Kunden jederzeit verfügbar sein muss.

Tipp: WordPress-Plugin Rank Math

Abschließend erhalten Sie von mir den Tipp, dass WordPress-SEO-Plugin Rank Math zu benutzen. Bereits in der kostenlosen Version ist es deutlich umfangreicher, als der direkte Konkurrent Yoast SEO, welches jahrelang als Platzhirsch galt. Sie haben mit Rank Math umfangreiche Möglichkeiten, die On-Page-SEO zu kontrollieren. Mit der kostenpflichtigen PRO-Version kommen weitere sinnvolle Features dazu.